Bregenzer Wald Tour und mehr…

Anstrengend sollte es werden, dass war uns allen klar, doch die hochsommerlichen Temperaturen machten etwas mehr daraus

Mit einer lockeren Tour ins Stillachtal begann unser Kurzurlaub mit 10 Teilnehmern. Vorbei an der Heini-Klopfer-Schanze zur Talstation der Fellhornbahn, in Richtung Freibergsee und über Geröllpassagen hinab nach Oberstdorf, führte unser Weg dann nach Fischen, wo Eva und Ihre Familie uns mit kühlen Getränken erwarteten. Das Thermometer erreichte diesen Nachmittag knapp die 40 Grad Marke, und das sollte sich auch am nächsten Tag nicht ändern. Burkhard & Heike

1700 Höhenmeter sind schon ein Wort, und trotzdem war es ein Erlebniss. Spätestens bei der Abfahrt ins Rohrmosstal, im Schatten des Hohen Ifen konnte jeder geniessen was zuvor geleistet wurde.  Die abwechslungsreiche Abfahrt durch Wiesen, über Zäune und Geröll zauberte den Mountainbikern ein breites Lächeln ins Gesicht. Samstag ging es Richtung Hindelang ins Ostrachtal. Auch hier erwartete uns ein wunderbare Landschaft. Das Wetter schien

ÜAlmabfahrtberraschungen für uns bereit zu halten und die gemeldeten Gewitter führten zu der Entscheidung den Heimweg anzutreten.

Auch am Abreisetag wurden noch einige Kilometer unter die Räder genommen. Dem Versuch die Starzlachklamm per Rad zu überwinden, folgte der ebenso abgebrochene Versuch den Grünten zu umrunden. Somit erreichten wir nach rund 30 Kilometern den großen Alpsee. Vielen Dank an unseren Guide Theo für die perfekte Vorbereitung und Durchführung, sowie allen Teilnehmern, die ihre Teamfähigkeit unter Beweis gestellt haben. In den täglichen Andachten erlebten wir Gottes Nähe, und seine Bewahrung in vielen Situationen – danke!

Hannah & Uwe

TheoTragepassage

%d Bloggern gefällt das: