Tag Archives: Fahrrad

CVJM aktiv CVJM Büschergrund

Mountainbike-Team 24 Stunden im Sattel

Stöffel-Race, Durchfahrt HalleEin privates 8er-Team aus Teilnehmern der Mountainbike-Gruppe des CVJM Büschergrund startete am Samstagmittag bei einem der originellsten Radrennen der Region – wenn nicht sogar Deutschlands: dem 24h-MTB-Challenge im Stöffelpark bei Nistertal im Westerwald.

Stöffel-Race, Logo "7,5 Men"Beim „Stöffel-Race“ galt es, bis Sonntagmittag so viele Runden wie möglich zu fahren, auf einer anspruchsvollen Route quer durch das alte Basalt-Steinbruchgelände und mitten durch die Industrieanlagen.

Bei bestem Wetter schaffte es das Büschergrunder Team „7 and a half men“ (7 Männer, 1 Frau), mit ständig einem/r Fahrer(in) auf der Strecke in insgesamt über 100 Runden annähernd 400km zurückzulegen – unfallfrei! [Hier] ist eine davon.

Der Rest der MTB-Gruppe gratuliert herzlich zu diesem Erfolg – der sicherlich nur durch die vielen Trainingskilometer dienstagabends möglich war 😉 !

Stöffel Race: News

Stöffel-Race

Allgemein CVJM aktiv CVJM Büschergrund

MTB-Tagestour rund um die Wiehltalsperre

180505, CVJM Büschergrund, MTB-Gruppe, TagestourAm ersten Mai-Samstag fand die traditionelle erste Ganztagesfahrt der CVJM-Mountainbiker statt – verstärkt durch einige Nicht-Büschergrunder.

Diesmal ging es über Römershagen zunächst bis Heid, wo sich vom neuen Aussichtsturm eine wunderbare Rundumsicht über Sieger-, Sauer- und Bergisches Land bot. Gestärkt von Energieriegel und geistlichem Impuls ging es weiter an der Wiehltalsperre vorbei bis Eckenhagen, ausgiebige Mittagspause, weiter am Talsperrendamm vorbei durch blühende Landschaften hinauf nach Erdingen, von wo bald schon wieder das von den Dienstagsabend-Touren vertraute „Revier“ der CVJM-Biker erreicht wurde.

180505, CVJM Büschergrund, Tagestour, Aussichtsturm HeidZitat aus der Auschreibung: „… erwarten uns ca. 60 km und etwas über 1000 Höhenmeter auf gemütlichen Wanderwegen, hier und da ein paar Meter Teer, schöne Abfahrten, ein Blick auf die Krombacher Insel, eine Schiebepassage, eine Flußdurchquerung (na gut, es ist nur ein Bach…), anstrengende, aber lohnende Anstiege, schöne Aussichten, eine gesellige Einkehr in einem Restaurant und ein unvergesslicher Tag mit netten Menschen!

Dem ist Nichts hinzuzufügen, wir hatten einen zwar anstrengenden, aber wunderbaren Tag.

Ein fettes „Danke“ an die Organisatoren Jörg und Uwe!

CVJM aktiv CVJM Büschergrund Events

Mit dem Mountainbike auf Luther’s Spuren

CVJM-Bueschergrund_Rennsteig_3BikerVorKalihaldeAnstrengungen machen gesund und stark“ hätte Martin Luther von der Wartburg aus wohl den Mountainbikern des CVJM Büschergrund zugerufen, die am vergangen Wochenende auf dem direkt benachbarten Rennsteig unterwegs waren. Durchaus, der Freitag hatte es in sich, nicht nur durch die rund 1600 Höhenmeter, die bereits am ersten Tag auf der Etappe von Hörschel bei Eisenach – dem Tor zum Rennsteig – hinauf auf die Gipfel des Thüringer Waldes bis nach Oberhof zusammenkamen. Auch etliche technische Probleme mit Bremsen und Schaltung, Geröllwege und am Ende des Tages dazu noch Starkregen und Gewitter forderten den 12 Radlern aller Altersklassen und ebenso dem Fahrer des Service-PKW (Danke, Christoph!) bereits zu Beginn Etliches ab.

CVJM-Bueschergrund_Rennsteig_GeroellwegAnstiegBelohnt wurde die Gruppe dann aber im weiteren Verlauf, der bei bestem MTB-Wetter weitgehend pannenfrei zunächst wieder hoch zur Biathlon-Arena führte und über den Gebirgskamm bis Masserberg dem Rennsteig folgte. Von dort führte eine lange rasante Abfahrt hinab ins Werra-Tal und entlang des Flusses durch das fränkische Hildburghausen bis zur Kreisstadt Meiningen, von wo aus die CVJM-Radler nach einer Kleinbahn-Etappe wieder ihren Ausgangspunkt erreichten.

Neben der körperlichen Anstrengung auf den insgesamt 215 Tour-Kilometern mit weit über 3000 Höhenmetern dürften auch der sehr gute Teamgeist, die täglichen Andachten in freier Natur und nicht zuletzt auch die ganz besondere thüringische Gastfreundschaft zur Stärkung der Teilnehmer beigetragen haben –wohl ganz im Sinne des großen Reformators.

Allgemein CVJM aktiv

Ein weiterer „Ritt nach Köln“ …

CVJM-Büschergrund, "Ritt nach Köln" 2017, Pause unterwegs… war angekündigt und 19 Radler fanden sich am Samstag, 6. Mai, gegen 8 Uhr am GMZ ein. Mittlerweile zum dritten Mal in den letzten Jahren war die Stadt am Rhein das Ziel der ersten Saison-Ganztagestour der Büschergrunder CVJM-Radtruppe. Bei idealen Wetterbedingungen startete der Tross auf wieder einer neuen und bestens von Theo ausgearbeiteten Route durch das schöne Bergische Land.

So ging es via Radweg Gambachtal, Wildenburger Bahnhof, Küchelschlade, Mohrenbach, Erdingen, Biebelshof, Waldbröl, Rossenbach, Ziegenhardt, Ruppichteroth, Schönenberg, Bröleck, Büchel, Broscheid, Hasenbach, Birkenfeld, Neunkirchen, Niederwennescheid und Seelscheid zum spontan gewählten Pausenplatz im oberen Naaftal. Bis hier waren rund 56 km „auf der Uhr“.

Durch das wunderschöne Naafbachtal, Kreuznaaf, Donrath, Lohmar, Pützrath, Altenrath, Wahner Heide verlief die weitere Route nun unmittelbar am Flughafen entlang, bis schließlich via Köln/Porz im Kölner Süden der Rheinuferradweg erreicht war, um von hier die Metropole von einer völlig neuen Seite kennenzulernen.

CVJM-Büschergrund, "Ritt nach Köln" 2017, Rast in PollWegen des hervorragenden Ausflugswetters, der ebenfalls gerade in Köln laufenden Eishockey-WM und weiterer Events hatte die Stadt nicht nur eine tolle, heitere Stimmung, sondern versprach auch eine recht volle Innenstadt. So war es eine gute Idee, für die ausgiebige Stärkung mit Kalorien und isotonischen Getränken nicht auf ein Lokal mit reichlich Sitzplätzen an den Rheinterrassen zu vertrauen, sondern bereits rechtsrheinisch im idyllischen „Poller Fischerhaus“ einzukehren. Der italienische Gastgeber gab mit seinen Leuten wirklich alles!

Mit neuem Schwung ging es weiter rheinabwärts, über die Deutzer Brücke hinein ins Gewühl – Büschergrunder Radler klingeln sich durch Horden asiatischer Touristen und schwedischer Schlachtenbummler den Weg frei bis zum Kölner Dom!

CVJM-Büschergrund, "Ritt nach Köln" 2017, Gruppenfoto vor'm DomNach diversen Foto-Shootings – für freiwillige eigene und unfreiwillige fremde Fotografen 😉 – folgte eine der letzten großen Abentauer des 21.Jahrhunderts: die Rückreise mit dem Regionalzug bzw. das Verstauen aller Räder in genau einem Radabteil – in sinnvoller Reihenfolge mit den Rädern anderer Mitreisender.

Diese Herausforderung wurde wie gewohnt hervorragend gemeistert – und fast hätte es wegen dieser gezeigten souveränen Leistung, der ansteckenden guten Stimmung der Büschergrunder und deren ausgeprägten Kommunikationstalents (insbesondere eines Vertreters) auch noch eine Portion Erdbeeren für alle gegeben 😉

CVJM-Büschergrund, "Ritt nach Köln" 2017, Räder im ZugMit den letzten – dann doch etwas mühsameren – Kilometern von Kirchen das Asdorftal hinauf über einen letzten ausgiebigen Zwischenstopp im Flecker Süden bis Büschergund zeigte dann am Ende eines wunderschönen Tages der Kilometerzähler schließlich gut 115 Kilometer an.

Supertour, Supergruppe, Superstimmung!

 

Jungschar

Fahrradrallye – das bleibt:

Was ist euch bei der Veranstaltung hängen geblieben? Was tragt ihr noch mit euch herum? Oder anders gefragt: was tragt ihr nicht mehr mit euch rum?

Es sind einige Dinge übrig geblieben, die wir im folgenden bildhaft dokumentieren. Wer einen der Gegenstände als seinen identifizieren kann und diesen wiederhaben möchte, der kann sich gern bei uns melden! Am besten eine Mail an t.noeh[at]cvjm-bueschergrund.de und dann klären wir das.

CVJM aktiv CVJM Büschergrund CVJM Kreisverband Siegerland Jungschar

„Soooo sehen Sieger aus, …“

5 Teams, 3 Pokale!
Herzlichen Glückwunsch für die starke Leistung unserer Jungschar-Teams bei der Fahrrad-Rallye gestern!

Hier einige erste Bilder der „magischen Momente“ bei der Siegerehrung am Ende eines tollen Tages (mehr Bilder folgen in Kürze):

So flippen unsere Jungs aus …

Jubel Jungen-JS… oder so:
Brüllen bis der Arzt kommt!

und so unsere Mädels:

Jubel Mädchen-JS

So freut sich eine Jungen-Jungschar über den Pokal für einen 3. Platz:

So freut sich eine Jungen-Jungschar über den Pokal für einen 3. (!) Platz ...

… und so eine Mädchen-Jungschar über den Pokal für einen 2. (!) Platz:

Pokalfreude der Mädchen-Jungschar für einen 2. Platz ...

(Hmm, irgendwie drängt sich der Eindruck auf, dass da bei den Mädels jubelmäßig noch was geht … 😉 )

Jungschar

Parkplatzsituation

Freitags sind zeitgleich die Mädels und die Jungs mit je 15-25 Jungscharlerinnen und Jungscharlern im Gemeindezentrum. Entsprechend sieht die Parkplatzsituation aus. Welcher Parkplatz wohl zu welcher Gruppe gehört? 😉

Schönes Wochenende!IMG_5255

Jungschar

Die Fahrradrallye 2014 in Anzhausen

Die Rallye war für uns in diesem Jahr geprägt von enormen Wartezeiten. Tja, wer sich so spät anmeldet startet eben auch später.
Am Fronleichnamsmorgen ging es um 7.30 Uhr ab dem Gemeindezentrum los, um 9 Uhr war Fahrradabnahme in Anzhausen, und der Tag wurde offiziell mit einem Einstieg durch Pfarrer Christoph Otminghaus begonnen.
Dann hieß es für uns erst einmal: Warten. Danach ging’s fließend über ins Warten und nach einem stärkenden Brot, einer fettigen Pommes oder einer frischen Bratwurst ging es dann ans Warten. Die Pausen dazwischen haben wir uns mit allerlei Spielen vertrieben. Riesenmikado, GaGa-Ball, Streetsoccer, Kistenklettern und nicht zuletzt an der Hüpfburg haben sich „unsere Kleinen“ vergnügt.

20140620-000247-167289.jpg
Um kurz vor 14 Uhr war es dann soweit. Von 49 startenden Mannschaften durften wir als vorletzte auch in Startaufstellung gehen und wurden danach schnell auf die Piste geschickt.

20140620-000539-339356.jpg
Knapp 1,5 Stunden haben wir uns auf dem ca. 9km langen Rundkurs aufgehalten und insgesamt 6 Stationen gelöst. Mit so einer tollen Gruppe macht das natürlich auch Spaß und so war die gute Laune auch garantiert.

20140620-000759-479403.jpg
Am Ziel angekommen galt es nun auf die Durchsage der eigenen Startnummer zu hören, nach denen der Crosslauf sich im Anschluss neu zusammensetzte. Auf ca. 150m musste jeder Teilnehmer hier sein können „über Stock und über Stein“ unter Beweis stellen. Auch da zeigten die Jungs noch kein Anzeichen von Schwäche. 😉

20140620-001134-694581.jpg
Zum Abschluss des Tages durften wir noch einmal auf Christoph Otminghaus und seine Gedanken zum Thema „Team“ hören und dabei merken, wie wir selbst den Tag über als Team unterwegs waren.

20140620-001831-1111191.jpg
Dann kam die Siegerehrung. Das ist immer ein spannender Moment, da die Büscher keinerlei Tradition in „Siegertreppchen besetzen“ haben. – Anmerkung für Dir Zukunft: das sollten wir ändern! – Von 34 Jungenmannschaften haben wir immerhin den 23. Platz der Rallye und sage und schreibe den 12. im Crosslauf!

20140620-001858-1138117.jpg

Wir hatten insgesamt einen sehr schönen Tag und wir danken allen Jungs und Eltern für ihren Beitrag dazu!

Jungschar

Unser Team der Fahrradrallye 2014

20140619-085741-32261718.jpg

Allgemein CVJM aktiv CVJM Kreisverband Siegerland

Runden drehen für bessere Ausbildungschancen

Am kommenden Samstag ist es soweit: Drehmoment startet!

Gemeinsam mit dem CVJM-Kreisverband Siegerland und den umliegenden Vereinen, Gemeinden und CVJMs wollen wir Gelder sammeln für die Zukunft von Jugendlichen. Ausbildung ist ein wichtige Thema, vielen Menschen – nicht nur Jugendlichen – fällt schwer, sich damit auseinander zu setzen.

Wir greifen das Thema gleich mehrfach auf: Zum Einen gibt es den Rundkurs auf dem Frau und Mann runden drehen kann und so gesuchte Sponsoren Gelder für die Ausbildungsinitiative pack’s zur Verfügung stellen. Andererseits geht es auf der Ausbildungsmesse auch direkt um Berufssuchende. Betriebe aus der näheren Freudenberger Umgebung stellen sich hier vor.drehmoment überschrift